Förderverein für Schwerkranke

Barrierefreie Version der Webseite

Navigation

 


  Sie sind Besucher:
812933

  letzte Aktualisierung:
24. Oktober 2023



Inhalt der Seite

28.12.2009 - Pressebericht: ''Kassecker unterstützt soziale Einrichtungen''
aus der Zeitung „Der neue Tag“

Kassecker unterstützt soziale Einrichtungen
Je 1000 Euro an Förderverein Schwerkranke und „Aktion Glücksmomente" bei Jubilarfeier überreicht

Waldsassen, (kgg) Einer guten Tradition folgend nutzte die Franz Kassecker GmbH ihre Jahresabschlussfeier im Raiffeisensaal, um sich für Menschen zu engagieren, die auf der Schattenseite des Lebens stehen.

Wie Geschäftsführer Bernd Fürbringer ausführte, unterstützt Kassecker seit nunmehr acht Jahren Vereine, Projekte und Stiftungen, die sich der Hilfe notleidender Menschen verschrieben haben. Diese Arbeit sei unbezahlbar, würdigte der Geschäftsführer den Einsatz. Heuer würden zwei Projekte gefördert. Bernd Fürbringer freute sich, dazu Dr. Helmut Hofmeister sowie Inge und Hans Schnur vom Förderverein für Schwerkranke und Beatrix Scharnagl vom Verein „Aktion Glücksmomente" begrüßen zu können. Fürbringer übergab Spenden von jeweils 1000 Euro.
 
Dr. Helmut Hofmeister und Beatrix Scharnagl freuten sich über die großzügige Zuwendung und stellten die von ihnen betreuten Einrichtungen den Mitarbeitern der Kassecker GmbH vor. Dr. Helmut Hofmeister betonte dabei, dass sich die Waldsassener Familie Inge und Hans Schnur beim Zustandekommen der Palliativstation ganz besonders engagiert habe. Er rief dazu auf, Mitglied im Förderverein zu werden.
 
Beatrix Scharnagl freute sich, mit der Kassecker-Spende über die „Aktion Glücksmomente" Schwerbehinderten, insbesondere Kindern helfen zu können, wenn Krankenkassenunterstützung ausbleibt. (Ein ausführlicher Bericht über die Kassecker-Jubilarehrung folgt)

Großzügige Spenden der Franz Kassecker GmbH: Geschäftsführer Bernd Führbringer (rechts) übergab je 1000 Euro an Dr. Helmut Hofmeister (links) und Beatrix Scharnagl (Mitte). Bild: kgg



Zurück